Im gewerblichen Bereich werden kompakte und leistungsstarke Drucker benötigt, die unterschiedliche Kassenbelege bis hin zu Schecks zuverlässig aus- bzw. bedrucken können. Hierzu werden die besonderen PoS-Drucker benötigt. Anfang April 2018 hat der bekannte Druckerhersteller Epson sein neues Modell TM-H6000V auf dem Markt vorgestellt. Mit diesem Drucker können Sie in Läden und Lokalen Bons, Belege und Schecks ausdrucken. Vorteilhaft ist, dass der Ausdruck nur mit einem einzigen Gerät vonstattengeht. Mit dem Epson TM-H6000V PoS-Drucker können Sie dadurch Ihre Betriebskosten minimieren.

Was bietet der neue TM-H6000V PoS-Drucker von Epson?

Der Epson TM-H6000V ist der Nachfolger des bewährten TM-H6000IV, der ebenfalls Bons und Schecks bedrucken kann. Der H6000V erreicht eine Druckgeschwindigkeit von 350 mm/s und legt somit in der Geschwindigkeit nochmals zu. Diesen kompakten Drucker gibt es in Weiß und in Schwarz. Damit kann er passend zu den meisten Kassensystemen integriert werden. Beim Bon-Ausdruck profitieren Sie von einem praktischen Papierschneider, der vollautomatisch nach jedem Druck die richtige Größe ermittelt.

Als funktioneller PoS-Drucker ist das Gerät aber auch mit einem Farbband ausgestattet, welches für den 9-Nadel-Matrixdruck vorgesehen ist. Damit können Sie beispielsweise Schecks bedrucken. Die Druckgeschwindigkeit liegt hier bei 5,7 Zeilen in der Sekunde. Die Abmessungen des Druckers betragen 186 x 278 x 181 mm (B x T x H). Dabei kommt das Gerät auf ein Gewicht von rund 4,5 kg.

Der TM-H6000V ist äußerst robust gebaut und erreicht eine lange Lebensdauer. So ist der Druckkopf dieses Druckers für Papierbahnen bis 200 km ausgelegt. Der automatische Papierschneider ist für bis zu 3 Millionen Papierschnitte konzipiert. Dieser PoS-Drucker kann besonders einfach in ein bestehendes Kassensystem integriert werden. Sie finden hier Funktionen, wie zum Beispiel Server Direct Print, der für den webbasierten Ausdruck vorgesehen ist sowie unterschiedliche Schnittstellen für den Anschluss von Smartphone, Tablet, ePOS-Print, ePOS-Display und NFC-Tagging.

Zu den Besonderheiten dieses PoS-Druckers gehört natürlich die Möglichkeit, Schecks zu verarbeiten. Angeschlossen werden kann dieser Drucker über einen USB-2.0-Port, eine Ethernet-Schnittstelle, einen sogenannten powered USB-Port und optional auch per WLAN.

Die besonderen Produktmerkmale des Epson TM-H6000V

Um Web-Anwendungen zu ermöglichen, unterstützt der Drucker ePoS-Print und ePoS-Display über XML. Dank Server Direct Print können Ihre PoS-Daten auch direkt von einem externen Server gedruckt werden. Sämtliche vorgenannten Schnittstellen des PoS-Druckers können gleichzeitig genutzt werden, sodass Sie wahlweise vom Tablet oder PC darauf zugreifen können. Mobile Endgeräte lassen sich dank NFC-Konnektivität besonders schnell einbinden. Wie bereits erwähnt, liegt die Druckkopflebensdauer bei 200 km Bonlänge bzw. 200 Millionen Prints. Auch hier kann der TM-H6000V sein Vorgängermodell um bis zu 33 % überholen. Der Papierschneider schafft sogar eine 50 % höhere Lebensdauer als der Vorgänger.

Interessant ist die höhere Papiereinsparung beim Bon-Ausdruck. Diese liegt bei 47 %, wobei die neue ARP-Funktion für eine automatische Reduzierung von Papier genutzt wird. Längere Leerstände zwischen den einzelnen Bons werden hierbei reduziert.

Welche Drucktechnik verbirgt sich hinter den PoS-Druckern von Epson?

Hinter den sogenannten Point-of-Sale-Druckern verbergen sich leistungsstarke Thermodrucktechniken, die auf Spezialpapier durch eine punktuelle Hitzeeinwirkung die gewünschten Druckzeichen und Grafiken erstellen können. Hierbei wird das Bon-Papier an einem solchen Thermodruckkopf vorbeigeführt und nur an den gewünschten Stellen erhitzt. Diese verfärben sich danach dunkel und sind somit lesbar. Neben den unterschiedlichsten Druckzeichen liegen die Stärken diese Drucker auch im Erstellen von Barcodes oder QR-Codes.

Einer der größten Vorteile ist, dass PoS-Drucker für den Bon-Ausdruck keine Tintenpatronen oder Tonerkartuschen als Verbrauchsmaterial benötigen. Stattdessen wird lediglich das Spezial-Thermotransferpapier benötigt. Jedoch kann der Epson TM-H6000V zusätzlich noch Schecks bedrucken. In diesem Fall wird ein günstiges Farbband benötigt, welches Sie hier bei TonerPartner bestellen können.

Weiteres von Epson

Quellen

Markus
Jetzt Folgen