Ausdrucke und Kopien sind ein ständiger Begleiter des Büroalltags. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie mit einfachen Methoden Ihre Druckkosten dauerhaft reduzieren können und dabei bares Geld sparen.

Tipp 1: Farbige Seiten in schwarz-weiß drucken

Die meisten farbigen Seiten lassen sich auch in schwarz-weiß ausdrucken. Diese Methode ist viel kostengünstiger als der Ausdruck mit Farbe.

Extratipp: Ändern Sie die Standard-Druckeinstellung einfach auf schwarz/weiß. Sollten Sie doch einen Farbdruck benötigen, können Sie die Änderung schnell und einfach im Druckmenü vornehmen.

Tipp 2: Im Sparmodus drucken

Viele Drucker bieten einen Sparmodus an. Machen Sie hiervon Gebrauch! Grade für schnelle Ausdrucke oder Ausdrucke, die nicht in TOP-Qualität gedruckt werden müssen, lohnt sich diese Option.

Tipp 3: Nur relevante Seiten Drucken

Drucken Sie nur Seiten, die Sie wirklich benötigen. Bei den meisten Druckeinstellungen können Sie die genaue Seite wählen. So sparen Sie auf Dauer viel Papier und Druckertinte.

Tipp 4: Nur markierten Text ausdrucken

Indem Sie nur den von Ihnen markierten Bereich ausdrucken, können Sie zusätzlich Druckkosten sparen.

Tipp 5: Beidseitig drucken

Eine große Menge an Druckerpapier lässt sich mit der Option Duplex-Modus sparen. Hierbei werden beide Seiten eines Blatts bedruckt. Hier lässt sich über das Jahr einiges an Druckkosten sparen.

Tipp 6: Zwei Blätter auf einer Seite drucken

Zusätzlich zum beidseitigem Ausdruck, lohnt sich auch der Druck von 2 Seiten auf einer Seite. Hierbei wird zwar die Duckansicht verkleinert aber auch die Druckkosten gesenkt.

Tipp 7: Drucken Sie nicht zu selten

Dieser Tipp klingt im ersten Moment sicher merkwürdig aber hat einen Grund: Viele Druckerpatronen und Druckköpfe können bei langen Pausen eintrocknen. Hier kann es daher passieren, dass Sie nach längeren Pausen eine schlechte Druckqualität haben oder die Patronen völlig eingetrocknet sind. Drucken Sie daher in regelmäßigen Abständen und überprüfen Sie Ihre Verbrauchsmaterialien.

Tipp 8: Einen geeigneten Drucker wählen

Je nach Anforderungen und Druckvolumen Ihres Unternehmens sollten Sie einen passenden Drucker wählen. Im Internet finden Sie hierzu passende Druckkostenrechner.

Webtipp: Besuchen Sie den Druckkostenrechner von Druckerchannel. Dort haben Sie umfangreiche Auswahlmöglichkeiten.

Tipp 9: Reduzieren Sie die Schriftgröße

Auch durch eine Reduktion der Schriftgröße lässt sich eine Menge Geld beim Drucken sparen.

Tipp 10: Alternative Toner und kompatible Druckerpatronen

Die größte Ersparnis haben Sie bei Toner und Druckerpatronen. Es muss nämlich nicht immer die teure original Kartusche des Herstellers seien. Mit kompatiblen Tonern und Druckerpatronen sparen Sie bis zu 95 %. In unseren großen Toner und Druckerpatronen Shop helfen wir Ihnen gerne bei der Wahl des passenden Verbrauchsmaterials.

Fazit:

Mit einfachen Methoden ist es möglich, hohe Druckkosten in den Griff zu bekommen.

Bilderquelle: Lupo  / pixelio.de

Jetzt Folgen

Markus

Mein Name ist Markus und ich bin einer von vielen fleißigen Mitarbeitern bei TonerPartner. Seit einiger Zeit schreibe ich für den Blog und wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Beiträgen. Natürlich freue ich mich über Anregungen, Kritik, Lob, Ergänzungsvorschläge und Weiterempfehlungen.
Jetzt Folgen

2 thoughts on “10 Tipps um Druckkosten zu senken”

  1. Druckerpatronen sind gar nicht mal so günstig und da ist es gut, wenn man den ein oder anderen Tipp zum einsparen beachtet, so dass man sich auch nicht so schnell wieder eine neue Patrone zulegen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.