Anfang Oktober 2018 hat der bekannte Druckerhersteller Xerox sein neues Farb-Tintenstrahl-Produktionsdrucksystem Brenva HD vorgestellt. Nach statistischen Erhebungen wird der Bedarf an Farbausdrucken mithilfe der Tintenstrahltechnologie sich bis zum Jahr 2022 mindestens verfünffachen. Immer häufiger setzen Unternehmen für Massendrucksachen kostengünstige Tintenstrahldrucker ein. Um einen hohen Output bei gleichzeitig optimaler Druckqualität zu gewährleisten, müssen die neuen Geräte genau hierauf ausgerichtet sein. Beim Xerox Brenva HD Drucksystem handelt es sich um einen modular aufgebauten Inkjetdrucker, der speziell an ein hohes Druckvolumen ausgerichtet ist. Dieses neue System wurde in Bezug auf Produktivität und Flexibilität so ausgerichtet, dass die Ausgabekapazität um bis zu 40% erhöht werden konnte.

Was bietet das Brenva HD Inkjet-Drucksystem?

Das Produktionsdrucksystem Xerox Brenva HD ist mit einem neuen Duplex-Speed-Kit ausgestattet und erreicht nunmehr 275 Seiten in der Minute. Druckdienstleister können damit auch umfangreiche Druckaufträge innerhalb kürzester Zeit erledigen. Ebenso muss hier niemand auf eine hohe Druckqualität verzichten. Mit dem schnellen Duplexdruckverfahren lassen sich problemlos Bücher, Zeitschriften, Handbücher und vieles andere mehr mit hoher Produktivität drucken. Die Geschwindigkeit ist auch von der verwendeten Bogenart abhängig. Teilweise schafft das Brenva HD System bis zu 300 Seiten in der Minute.

Das Drucksystem ist in erster Linie für das Druckformat DIN A4 ausgelegt. Es werden aber auch die Druckformate bis DIN A3 unterstützt. Interessant ist, dass in Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern Tecnau ebenso ein spezielles Rollenzufuhrsystem mit der Bezeichnung Tecnau SheedFeeder BV angeboten wird. Hiermit können kontinuierlich bis zu 9 Stunden Einzelblätter dem Druckwerk zugeführt werden. Damit ist das Brenva HD System die erste Inkjet-Bogendruckmaschine, die auch mit einer Rollenzufuhr-Option ausgestattet werden kann. Ohne häufiges Papiernachfüllen lassen sich damit sehr umfangreiche Druckjobs innerhalb kürzester Zeit erledigen. Unter Annahme einer ständigen Steigerung der Inkjet-Druckproduktion können Sie mit diesem Produktionsdrucker Ihre Betriebskosten senken sowie die Kapazität erhöhen.

Weitere Highlights des Inkjet-Produktionsdrucksystems Brenva HD

Mit dem Brenva HD Drucksystem lässt sich auch 270 g/m³ dickes Premiumpapier problemlos verarbeiten. Dies ist gerade beim Tintenstrahldruck ansonsten noch eine Seltenheit. Die Druckauflösung liegt bei 600 x 600 dpi, wobei das Druckwerk bis zu vier unterschiedlich große Tintentröpfchen erzeugen kann. Hieraus ergibt sich ein überaus sauberes Druckbild. Xerox empfiehlt ein monatliches Druckvolumen von bis zu 3.000.000 Seiten.

Da e sich um ein modulares Drucksystem handelt, können diverse Endverarbeitungsmodule individuell hinzugefügt werden. Zunächst stehen bis zu 8 große Papiervorratsbehälter sowie 4 Bogenzufuhrmodule zur Auswahl. Die Standard-Papierkapazität liegt bei 5.000 Seiten. In eine spezielle Staplerausgabe können bis zu 5.800 Seiten sortiert abgelegt werden. Der eigentliche Drucker in der Basisausführung besitzt die Abmessungen von 2,03 x 6,82 x 1,40 m (H x B x T). Neben einem Locher finden Sie hier auch ein Modul für eine Spiralbindung sowie ein Modul für die Herstellung von Broschüren.

Dieses Drucksystem ist mit dem Druckcontroller Xerox Freeflow PrintServer ausgestattet. Dank XMPie können variable Daten zu flexiblen Entwurfs- und Produktions-Workflows zusammengestellt werden. Auch eine Webanbindung wird von diesem Drucksystem dank XMPie Web-to-Print unterstützt. Idealerweise wird das System per Ethernet-Kabel mit dem Firmennetzwerk verbunden. Aufgrund seiner hohen Leistungsfähigkeit ist das Brenva HD System ideal für Hausdruckereien, Copy-Shops, Verlagen und anderen Druckdienstleistern geeignet.

Das neue Xerox Brenva HD Inkjet-Produktionsdrucksystem ist ab sofort im Handel erhältlich.

Quellen

Markus
Jetzt Folgen

Markus

Mein Name ist Markus und ich bin einer von vielen fleißigen Mitarbeitern bei TonerPartner. Seit einiger Zeit schreibe ich für den Blog und wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Beiträgen. Natürlich freue ich mich über Anregungen, Kritik, Lob, Ergänzungsvorschläge und Weiterempfehlungen.
Markus
Jetzt Folgen