Anfang Februar hat der bekannte Druckerhersteller Canon in Krefeld seine neue Flachbettdruckerserie Océ Arizona 1300 vorgestellt. Diese Drucker richten sich an mittelgroße Unternehmen, die sich auf Schilder- und Displaygrafiken, aber auch auf Werbematerialien spezialisiert haben. In Aktion können diese Drucker auf der Canon Industrial Production Solution Fullspeed Tour erlebt werden, die am 7. März 2019 in Venlo, am 14. März in Poing und am 4. April in Hamburg stattfindet.

Was verbirgt sich hinter der Océ Arizona 1300-Serie?

Die Großformat-Flachbettdrucker gibt es in 6 verschiedenen Ausführungen. Die Modelle punkten mit einer hohen Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit. Hervorzuheben ist die hohe Druckgeschwindigkeit von 52,8 m² pro Stunde. Damit richten sich diese Drucker an Unternehmen, die im Jahr bis zu 15.000 m² produzieren müssen.

Den Einstieg bilden die GT-Modelle

  • Océ Arizona 1340 GT,
  • Océ Arizona 1380 GT und
  • Océ Arizona 1380 GT.

Diese bieten einen Druckbereich von 1,25 x 2,5 m.

Darüber hinaus gibt es noch die XT-Modelle

  • Océ Arizona 1340 XT,
  • Océ Arizona 1360 XT und
  • Océ Arizona 1380 XT.

Damit lassen sich Druckerzeugnisse von 2,5 x 3,08 m erstellen.

Mit den neuen Océ Arizona-Druckern lassen Druckprozesse besonders effizient gestalten. Hier stehen vielfältige Anwendungsmöglichkeiten offen, wobei auch ein breites Spektrum an Druckmedien unterstützt wird. Canon trägt mit seiner Druckerserie den Anwendern Rechnung, die ihre Druckerzeugnisse immer schneller an ihre Kunden ausliefern müssen. Somit spielen Druckgeschwindigkeit und eine hervorragende Qualität eine wichtige Rolle.

So ist es irrelevant, ob kleine Hinweisschilder im Format DIN A4 oder doch große Plakate bis zur maximal bedruckbaren Fläche hergestellt werden müssen. Die Océ Arizona 1300-Serie vereint alle Lösungen in einem einzigen Gerät. Jens-Peter Willms als Product Business Developer Wide Format von Canon Deutschland teilt hierzu mit, dass diese Druckerserie mehr Anwendungsmöglichkeiten und ein höheres Produktionsvolumen als je zuvor erreichen würde.

Was ist neu an der Océ Arizona 1300-Serie?

Hierbei handelt es sich um die ersten Océ-Flachbettdrucker, die mit einer LED-Aushärtungstechnologie arbeiten. Damit können Anwender direkt aus dem Standby-Modus drucken und müssen nicht mehr auf das Aufheizen von UV-Lampen warten. Allein hierdurch ergibt sich schon ein enormer Zeitvorteil.

Darüber hinaus wurde auch die neue Softwarelösung Océ Arizona Xpert vorgestellt, welche die Bedienung nochmals vereinfacht und mit der komplexe Druckaufträge automatisiert werden können. Druckfertige Dateien lassen sich abspeichern und stehen bei Bedarf sofort zur Verfügung. Hierzu gehören auch mehrschichtige sowie Duplex-Anwendungen. Die neue Software sorgt ebenfalls für eine effizientere Produktion.

Ein weiteres Feature ist der Océ Remote Service, mit dem Canon eine maximale Systemverfügbarkeit und einen technischen Support gewährleistet. Ebenso können hierüber der Tintenverbrauch und das Druckvolumen der Flachbettdrucker vom Anwender besser kontrolliert werden. Canon bietet dementsprechend auch individuell Serviceverträge an.

Die Océ Arizona 1300-Serie eignet sich für nahezu jeden Einsatzbereich

Mit den neuen Flachbettdruckern können nicht nur die Produktionszeiten minimiert werden, es lassen sich damit auch sämtliche starren und flexiblen Druckmedien bedrucken. Selbst vor schwierigen Medien, wie zum Beispiel Glas, Holz, Fliesen oder Canvas machen die Flachbettdrucker nicht halt. Dabei sind die hochwertigen LED-UV-Tinten nach dem UL GREENGUARD Gold Standard zertifiziert, was bedeutet, dass diese auch in kritischen Umgebungen, wie zum Beispiel in Krankenhäusern, Schulen oder im Einzelhandel eingesetzt werden können.

Neben den LED-UV-Tinten finden auch Spezialtinten, wie Light-Cyan, Light-Magenta, Lack- oder Weißtinten Anwendung. Für eine brillante Druckqualität verwenden die Océ Arizona 1300-Flachbettdrucker die innovative Océ VarioDot-Bildherstellungstechnologie. Für eine noch höhere Wertschöpfung steht die Océ Touchstone-Lösung. Damit können die Drucker Textureffekte erstellen. Die erstklassigen Reliefdrucke können problemlos auf Rollenmedien und anderen flexiblen Materialien hergestellt werden.

Flachbettinnovationen seit 2007

Canon ist der bisher einzige Flachbettdruckerhersteller, der UV- und LED-Aushärtungstechnologien einsetzt. In Verbindung mit allen übrigen Canon Druckern deckt der Hersteller nahezu sämtliche Produktions- und Druckbereiche ab. Schon 2007 wurde der erste Flachbettdrucker von Canon auf dem Markt angeboten.

Mit der neuen 1300-Serie werden Kunden neue Lösungen angeboten, die das Produktionsvolumen und die Effizienz wesentlich steigern. Die Océ Arizona 1300-Serie wird im deutschen Poing produziert und ist ab Februar 2019 auf dem Markt erhältlich.

Weitere Informationen

Quellen

Markus
Jetzt Folgen

Markus

Mein Name ist Markus und ich bin einer von vielen fleißigen Mitarbeitern bei TonerPartner. Seit einiger Zeit schreibe ich für den Blog und wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Beiträgen. Natürlich freue ich mich über Anregungen, Kritik, Lob, Ergänzungsvorschläge und Weiterempfehlungen.
Markus
Jetzt Folgen