Bisher waren Laserdrucker die erste Wahl für umfangreiche Dokumentenausdrucke. Dies hat sich jedoch in den letzten Jahren geändert. Epson setzt auf innovative und moderne Tintenstrahltechniken, die über eine hohe Druckreichweite verfügen und gleichzeitig die Druckkosten senken. Dabei werden auch die Nachhaltigkeitsziele und Green Economy umgesetzt. Hier können insbesondere die neuen Epson Business-Tintenstrahldrucker punkten, die Schluss machen mit den fälschlicherweise Vorstellungen, dass umweltschonende Prozesse teuer sind und zusätzliche Kapazitäten binden würden.

Ausgehend des Nachhaltigkeitsberichtes The Green Choice hat Epson aufgezeigt, dass durch den Einsatz von Tintenstrahldruckern in Unternehmen in den Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz bis zum Jahr 2020 mehr als 62 Millionen Euro Stromkosten eingespart werden können. So ist es nicht verwunderlich, dass Business-Tintenstrahler sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Die Vorteile von Business-Tintenstrahldruckern überzeugen

Die Tintenstrahltechnologie ist soweit fortgeschritten, dass die neuen Geräte in Druckqualität, Geschwindigkeit und auch in der Medienvielfalt kaum mehr von den Laserdruckern zu unterscheiden sind. Mit moderner Pigment-Tinte können wasser- und wischfeste Ausdrucke erstellt werden. Selbst Folien lassen sich problemlos verarbeiten. Nicht unerwähnt bleiben soll, dass durch den Einsatz von stromsparenden Tintenstrahldruckern auch gleichzeitig der CO2-Ausstoß verringert werden kann.

Testinstitute haben herausgefunden, dass Business-Tintenstrahldrucker bis zu 96 % weniger Strom verbrauchen als Laserdrucker. Eine Ozon-Produktion entfällt bei Tintenstrahlern vollständig. Ebenso sind diese Drucker auch wesentlich leiser als die Laserdrucker.

Beeindruckende Reichweite mit XXL-Tintenpatronen

Im klassischen Büroalltag müssen täglich umfangreiche Druckjobs bewältigt werden. Durchaus können es hier mehrere hundert bis tausend Seiten sein. Insbesondere in öffentlichen Verwaltungen oder im Bildungswesen müssen größere Mengen gedruckt werden. Insoweit müssen moderne Tintenstrahldrucker in der Lage sein, diese Druckmengen ohne häufiges Patronenwechseln zu bewältigen. Die hierfür konzipierten Business Inkjets sind daher mit einem RIPS versehen. Hierbei handelt es sich um die Abkürzung für Replaceable Ink Pack System. Auch die neue Epson WorkForce Pro Serie hat entsprechende Drucker im Angebot, die dank RIPS auf Druckreichweiten von bis zu 85.000 Seiten kommen kann.

Vorteilhaft ist, dass der Anwender damit monate- bzw. jahrelang drucken kann, ohne eine Tintenpatrone zu wechseln. Auf die Abfallreduzierung durch leere Tintenpatronen wird hier ebenfalls aufmerksam gemacht.

Die neuen Business-Inkjets der WorkForce Pro Serie erreichen mit ihren PrecisionCore-Druckköpfen und einer optimierten Papierzufuhr eine sehr hohe Geschwindigkeit, die dreieinhalb mal über der von Laserdruckern liegt. In Verbindung mit den PrecisionCore-Piezoelementen können sogar bis zu 100 Seiten in der Minute gedruckt werden. Zu den Top-Modellen gehören die Epson WorkForce Enterprise-Modelle. Ein weiterer Geschwindigkeitsvorteil ergibt sich dadurch, dass Tintenstrahldrucker keine Aufwärmzeit benötigen.

Die neuen Tintenstrahldrucker von Epson

Zu den aktuellen Tintenstrahldruckern von Epson gehören beispielsweise die Modelle

  • Workforce Pro WF C5710DWF
  • Workforce Pro WF C5790DWF
  • Workforce Pro WF C5210DW
  • Workforce Pro WF C5290DW
  • Workforce Pro WF 5620DWF
  • Workforce Pro WF 5110DW und
  • Workforce Pro WF 8010DW

Diese Tintenstrahldrucker für den professionellen Einsatz sind zum Drucken, Fotokopieren, Scannen und Faxen geeignet. Interessant sind die auswechselbaren Tintenpatronen, die jeweils eine Reichweite von 3.000 bis 5.000 Druckseiten erreichen. Diese Tintentanks sind in den Standardfarben Schwarz, Cyan, Magenta und Gelb erhältlich. Mit einer Druckauflösung von 4.800 x 1.200 dpi können diese Tintenstrahldrucker auch brillante Grafiken und Fotos in Farbe ausdrucken.

Die neu entwickelten Business-Inkjets mit RIPS bestechen mit einem modernen Design und verhältnismäßig kompakten Abmessungen. Dabei wird nicht nur das DIN A4 Format unterstützt, sondern auch das DIN A3 Format. Entsprechend dem aktuellen Stand der Technik lassen sich diese Drucker nicht nur über USB-Kabel oder LAN-Kabel verbinden, sondern auch per Wlan-Anbindung. Darüber hinaus werden bei diesen Druckern auch mobile Drucklösungen unterstützt, sodass Sie auch von unterwegs auf diese Geräte zurückgreifen können. Sämtliche der vorgenannten Business-Inkjets sind bereits im Handel erhältlich.

Weiteres von Epson

Die neuen Epson SureColor SC-T3400 und SC-T5400 für technische Dokumentendrucke

Epson SureColor SC-T-3100 und SureColor SC-T5100 Großformatdrucker

Epson bietet für Heimanwender eine neue Modellreihe aus der Epson Expression Home XP-Serie an

Quellen

Jetzt Folgen

Markus

Mein Name ist Markus und ich bin einer von vielen fleißigen Mitarbeitern bei TonerPartner. Seit einiger Zeit schreibe ich für den Blog und wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Beiträgen. Natürlich freue ich mich über Anregungen, Kritik, Lob, Ergänzungsvorschläge und Weiterempfehlungen.
Markus
Jetzt Folgen