Anfang März 2018 hat der bekannte japanische Druckerhersteller Canon sein neues Vollfarb-Rollendrucksystem Océ ProStream 1000 vorgestellt. Genutzt wird dieses Digitaldruck-System von der Everfrank Gruppe, die damit ihren Maschinenpark erweitern konnte. Hervorzuheben ist, dass mit diesem System eine vergleichbar mit dem Offset ebenbürtige Lösung gefunden wurde, mit der die Produktivität als Druckdienstleister gesteigert werden kann.

Océ ProStream 1000: Was verbirgt sich hinter der Eversfrank-Gruppe?

Hinter diesem Label verbirgt sich eine der größten deutschen Rollen-Offset-Druckereien in Deutschland. Hier werden Kataloge, Zeitschriften und Magazine in vielfältigen Ausführungen hergestellt. Bekanntermaßen ist der Markt heiß umkämpft. Mit dem neuen Océ ProStream 1000 kann die Eversfrank-Gruppe seinen Digitaldruckbereich erweitern.

Das in Preetz in Schleswig-Holstein ansässige Unternehmen nutzt mit dem ProStream 1000 eines der ersten Tintenstrahl-Digitaldrucksysteme, die den hohen Erwartungen der Kunden entspricht und auch in Bezug auf die Druckqualität und Performance überzeugen kann.

Kataloge für individuelle Empfänger maßgeschneidert erstellen

Hierdurch werden der klassische Offsetdruck und die daraus resultierenden Produktionsmöglichkeiten erweitert. Ein Beispiel stellt der Katalogdruck für die unterschiedlichsten Kunden dar. Hier müssen die Kataloge nicht nur rechtzeitig beim Kunden ankommen, sondern auch mit der passenden Botschaft versehen sein. Everfrank hat diese Aufgabe übernommen, wobei mit dem Océ ProStream 1000 ihm ein zuverlässiger Helfer zur Seite steht. Damit lassen sich innerhalb kürzester Zeit kundenindividuelle Katalogumschläge erstellen.

Während der Außenumschlag mit dem ProStream 1000 erstellt wird, kann der eigentliche Kataloginhalt weiterhin im Offset-Druckverfahren erstellt werden. Canon spricht in diesem Fall auch von einer sogenannten hybriden Produktion, da beide Verfahren idealerweise miteinander kombiniert werden können.

ProStream 1000 erreicht eine vergleichbare Offset-Druckqualität

Die Océ ProStream 1000 erreicht eine Druckauflösung von 1.200 dpi und kann in Verbindung mit der Océ Multilevel-Technologie eine nahezu gleiche Druckqualität erreichen, wie beim echten Offset-Druck. Erwähnenswert ist die hohe Druckgeschwindigkeit von 80 m/min sowie die Verwendung der unterschiedlichsten Druckmedien, einschließlich gestrichener Offsetpapiere. Umgerechnet ergibt sich hieraus eine Ausgabegeschwindigkeit von 1.076 Duplex-DIN-A4-Seiten in der Minute.

Mit dem neuen System von Canon lassen sich zahlreiche Applikationen des variablen Datendrucks erweitern. So können Sie zum Beispiel ortsgebundene Anzeigen auf Umschlägen von Zeitschriften erstellen sowie personalisierte Kataloge und Broschüren. Selbst Hausdruckereien und kleinere Druckdienstleister können auf diese Weise die Produktion im vergleichbar industriellen Maßstab erreichen. Da die Druckprodukte genau auf den jeweiligen Kunden zugeschnitten werden können, lassen sich die Zielgruppen besser bestimmen und Streuverluste vermeiden.

Was verbirgt sich hinter der ProStram-Serie?

Hierbei handelt es sich um eine neue Generation von Rollen-Tintenstrahldruckern, die mit lebendigen Farben und großer Flexibilität die unterschiedlichsten Druckaufträge für Druckdienstleister erstellen können. Diese Drucker arbeiten mit der Océ DigiDot-Technologie, wobei die Tröpfchengröße piezoelektrisch individuell angepasst werden kann. Hierzu verwendet das Druckwerk pigmentbasierte Polymertinte. Wie bereits erwähnt, lässt sich damit eine Druckauflösung von 1.200 dpi erreichen.

Das Druckwerk ist für Rollenpapier mit einer Breite von 565 mm und einer Maximallänge von 1.520 mm ausgelegt. Während des Druckvorgangs können gestrichene und ungestrichene Offset-Papiere verwendet werden.

Nicht unerwähnt bleiben soll die Größe der Anlage mit insgesamt 16,86 x 2,55 m (L x B) sowie einem Gesamtgewicht von 6.500 kg. Die mit SRA MP Controller ausgestattete Maschine kann über den optionalen Druckmanager Océ PRISMAproduction bzw. PRISMAcontrol bedient werden. Als Druckdatenformat kommen PDF und AFP/IPDS in Betracht. Angeschlossen wird diese Rollen-Produktionsmaschine über mehrere Ethernet-Schnittstellen.

Weitere Informationen

Quellen

Jetzt Folgen

Markus

Mein Name ist Markus und ich bin einer von vielen fleißigen Mitarbeitern bei TonerPartner. Seit einiger Zeit schreibe ich für den Blog und wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Beiträgen. Natürlich freue ich mich über Anregungen, Kritik, Lob, Ergänzungsvorschläge und Weiterempfehlungen.
Markus
Jetzt Folgen