Anfang Februar 2019 hat Canon die Neuauflage der bewährten imageRUNNER ADVANCE-Druckerserie angekündigt. Zugehörig sind 26 neue Multifunktionssysteme, die als dritte Generation bezeichnet werden. Zu den Neuerungen gehören eine höhere Sicherheit und vereinfachte Benutzerführung. Dabei setzen die neuen Drucker auf einheitliche Firmwareplattformen. Betroffen sind sämtliche imageRUNNER ADVANCE-Drucker für die Druckformate DIN A4 und DIN A3. Diese Modelle lassen sich problemlos in alle aktuellen Cloud- und Netzwerkdienste einbinden. Sie bilden die Grundlage für das Connected MFP-Konzept von Canon. Es handelt sich dabei um den Kernpunkt aller Unternehmensprozesse in Bezug auf Erfassung, Verarbeitung und Ausgabe von Dokumentenlösungen.

Was bietet die neue Canon imageRUNNER ADVANCE-Generation 3 – III. Edition?

Neben den Standardfunktionen Drucken, Scannen, Fotokopieren und Faxen spielt der Datenschutz für Unternehmen eine bedeutende Rolle. Von daher setzt die dritte Generation der imageRUNNER ADVANCE-Serie auf Security by Design. Hierbei handelt es sich um präventive Maßnahmen, damit Sicherheitsschwachstellen von Beginn an nicht entstehen können. Nach dem Start von Programmen prüft das System diese auf der Grundlage von Root of Trust, kurz ROT. Damit wird verhindert, dass Hacker die Sicherheitsmechanismen der Multifunktionsdrucker umgehen können.

Zu den weiteren Schutzmechanismen gehört die Festplattenverschlüsselung mithilfe von FIPS140-2-Validierung. Damit erfolgen eine automatische Dateiverschlüsselung und die Erstellung von Syslog-Dateien. Bei einer Integration von SIEM-Lösungen von Drittanbietern werden die Sicherheitsinformationen in Echtzeit übertragen. Mit relativ minimalem Verwaltungsaufwand lassen sich sämtliche Sicherheitsbedrohungen bewältigen.

Mithilfe von digitalen Zertifikaten lässt sich eine Datenverschlüsselung der auf imageRUNNER ADVANCE-Druckern erstellten Dokumente und auch Emails realisieren. die Zertifikate werden per Simpel Certificat Enrolment Protocol oder über Network Device Service aktualisiert. Der administrative Verwaltungsaufwand in Bezug auf Datensicherheit wird minimiert.

Canon imageRUNNER ADVANCE mit effizienten Workflows

Hervorzuheben ist die moderne Personalisierung und Konnektivität des gesamten Portfolios. Damit lassen sich die Drucker individuell an die Anwenderbedürfnisse anpassen und die Effizienz steigern. Die Worflows wurden weitgehend vereinfacht und bieten als zentrale Schaltfläche eine neue Benutzeroberfläche. Mithilfe des sogenannten Home Screen lassen sich für die wichtigsten Funktionen individuelle Schaltflächen zuweisen. Darüber hinaus werden die 10 letzten Einstellungen gespeichert und in einer Zeitleiste dargestellt. Von dort können diese Funktionen auf einfache Weise aufgerufen werden.

Ein Highlight stellt die neue OCR-Scan-Funktion dar. Neben einer sehr guten Texterkennung identifiziert die Software nun auch 25 europäische Sprachen. Darüber hinaus bieten die modernen Drucker mehr mobile Interaktionen und unterstützen die neue QR-Code-Direct-Connection. Nutzer von iOS-Endgeräten können auf das Standard-Wifi-Modul des jeweiligen imageRUNNER ADVANCE-Druckers zugreifen und eine Direktverbindung herstellen. Hierzu muss lediglich der QR-Code eingescannt werden. Dies kann mit der iOS-Kamera-App oder per Canon Print Business App geschehen.

Nicht unerwähnt bleiben soll die bewährte Cloud-basierte uniFLOW Online-Lösung. Damit können die neuen Drucker die Funktionen Print from Cloud, Scan to Cloud, Dropbox, Evernote, Google Drive, Microsoft SharePoint Online und Microsoft OneDrive über uniFLOW nutzen. Die 26 Geräte der III. Edition der imageRUNNER ADVANCE-Drucker decken ein weites Einsatzgebiet ab, sodass für jeden Anwendungsbereich eine Lösung angeboten wird.

Welche Druckermodelle gehören zur imageRUNNER ADVANCE Generation 3-Serie?

Zu den neuen Geräten gehört zum Beispiel die imageRUNNER ADVANCE 4500 III-Serie, bei der es sich um DIN A3-Multifunktions-Monochrom-Laserdrucker handelt. Diese Drucker erreichen im Format DIN A4 eine Druckgeschwindigkeit von 51 Seiten in der Minute und im Format DIN A3 bis zu 37 Seiten. Die Druckauflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi. Diese Serie wird von den vier Modellen 4551i III, 4545i III, 4535 III und 4525i III gebildet.

Bei der imageRUNNER ADVANCE 6500 III-Serie handelt es sich ebenfalls um DIN A3-Multifunktions-Monochrom-Laserdrucker. Diese Geräte kommen auf eine Druckgeschwindigkeit im Format DIN A4 von 75 Seiten in der Minute und im Format DIN A3 auf 37 Seiten. Diese Serie wird von den Modellen 6575i III, 6565i III und 6555i III gebildet. Zudem gibt es noch die Ausführung 6555i III PRT.

Bei der imageRUNNER ADVANCE 8500 III-Serie handelt es sich um ultraschnelle DIN A3-Multifunktions-Monochrom-Laserdrucker. Im Format DIN A4 kommen die Geräte auf eine Druckgeschwindigkeit von 105 Seiten in der Minute und in DIN A3 auf 54 Seiten. Es handelt sich um die Modelle 8505 Pro III, 8595 Pro II und 8585 Pro II.

Bei der imageRUNNER ADVANCE C256/C356 III-Serie handelt es sich um professionelle DIN A4-Multifunktions-Farblaserdrucker, die eine Druckgeschwindigkeit bis 35 Seiten in der Minute in Farbe und Schwarz-Weiß erreichen. Die Druckauflösung liegt bei 1.200 x 1.200 dpi.

Erwähnenswert ist auch die imageRUNNER ADVANCE C3500 III-Serie. Hierbei handelt es sich um DIN A3-Multifunktions-Farblaserdrucker, die eine Druckgeschwindigkeit im Format DIN A4 bis 30 Seiten in der Minute und im Format DIN A3 bis 15 Seiten erreichen. Hierzu gehören die Modelle C3530i III, C3525i III und C3520i III.

Bei der imageRUNNER ADVANCE C5500 III-Serie handelt es sich um DIN A3-Multifunktions-Farblaserdrucker, die im Format DIN A4 eine Geschwindigkeit von 60 Seiten in der Minute erreichen und im Format DIN A3 bis zu 32 Seiten. Die Druckgeschwindigkeit bezieht sich sowohl auf Farb- als auch Schwarz-Weiß-Ausdrucke. Zu dieser Serie gehören die Druckermodelle C5560i III, C5550 i III, C5540i III und C5535i III.

Den Abschluss bildet die imageRUNNER ADVANCE C7500 III-Serie. Auch hierbei handelt es sich um DIN A3-Multifunktions-Farblaserdrucker, die im Format DIN A4 auf 80 Seiten in der Minute in Schwarz-Weiß und 70 Seiten in Farbe kommen. Im Format DIN A3 werden bis zu 40 Seiten in der Minute erreicht. Zu diesen Druckern gehören die Modelle C7580i III, C7570i III und C7567 III.

Weitere Informationen

Quellen

Markus
Jetzt Folgen

Markus

Mein Name ist Markus und ich bin einer von vielen fleißigen Mitarbeitern bei TonerPartner. Seit einiger Zeit schreibe ich für den Blog und wünsche Ihnen viel Vergnügen mit den Beiträgen. Natürlich freue ich mich über Anregungen, Kritik, Lob, Ergänzungsvorschläge und Weiterempfehlungen.
Markus
Jetzt Folgen